Psychiatrische Pflege

Ambulante psychiatrische Pflege nach SGB V § 37,2

Die ambulante psychiatrische bzw. gerontopsychiatrische Pflege bedarf der Verordnung durch einen Facharzt für Neurologie/Psychiatrie für Menschen mit psychiatrischen/gerontopsychiatrischen Erkrankungen. Ausschließlich fachlich qualifizierte Kranken- und Altenpflegekräfte erbringen bei Wermelskirchnen-Pflege diese Leistung. Die Sicherung der fachärztlichen Behandlung und die Unterstützung des Arztes zur Erreichung eines Therapieerfolgs sind das Ziel der ambulanten psychiatrischen Pflege. Der Krankenhausaufenthalt soll durch die ambulante psychiatrische Pflege verkürzt oder sogar vermieden werden.

 

betreute wohngemeinschaft
Behandlungsangebote

Wir begleiten und helfen Patienten / Klienten mit nachstehenden Krankheitsbildern:
  • Affektive Störungen, z.B. Depressionen
  • Angststörungen
  • Zwangsstörungen
  • Psychosen
  • Persönlichkeitsstörungen und Patienten mit Psychotraumatisierungen
  • psychische Krisen jeglicher Ursache und Form
 

 

 

 

 

 


Qualitätssicherung

Zu unserem umfangreichem Qualitätsmanagementsystem, gehört einen Ständige Qualitätssicherung und Qualitätskontrollen. In regelmäßigen Abständen, werden unsere Prozesse und Ergebnisse, in Mitarbeiter Gesprächen reflektiert. Zusätzliche fachspezifische Schulungen werden Kontinuierlichen durchgeführt.

Weitere Angebote in unserem Protfolio:

• Nachmittags- und Wochenendaktivitäten
• Psychoedukation
• Wachtherapie
• Lichttherapie
• Musiktherapie
• Entspannungstraining
• Arbeitstherapie
• Beschäftigungstherapie
• Sport- und Physiotherapie
• Bewegungstherapie

Unsere Angebote sollen der Unterstützung der fachärztlichen Behandlung dienen und zur Sicherung der Behandlungsziel des Arztes führen.
Behandlungskonzept

Die gegenwärtigen Lebenssituation, die Persönlichen Lebensgeschichte eines Menschen, als auch seine biologische Bedingung, wird in unserm ganzheitlichem Ansatz, berücksichtigt. Oberste Regel für uns, ist die Achtung des einzelnen Patienten.
Unsere Therapie zielt auf die Verbesserung der Lebenssituation und Lebensqualität, und soll nicht nur die Symptome beseitigen.

Anfänglich steht die Geborgenheit und Schutz, im Vordergrund unsere individuellen Behandlung
Wir wollen eine reale Lebenssituation für den Patienten herstellen, aus diesem Grund müssen wir uns einige Probleme stellen um diese zu bewältigen.
Wir versuchen die Angehörigen mit in die Behandlung einzubeziehen. Wir pflegen die Kontakte zu den Angehörigen der psychisch kranken Menschen, sowie auch zu den Vertretern Psychiatrieerfahrerner selbst.

Weiter Partner die wir zu uns zählen sind niedergelassene Nerven- und Hausärzte, Rehabilitationseinrichtungen, gesetzliche Betreuer, Sozialpsychiatrische Dienste, Wohnheime, Werkstätten und betreutes Wohnen.